22.10. – 25.10.

Die Wochen vergehen wie im Flug ! Leider kommen wir in der Bibliothek im Moment überhaupt nicht voran. Bei uns allen ist irgendwie die Luft raus und wir finden ständig etwas anderes zu tun. Den Großteil der Bücher können die Schüler problemlos ausleihen, nur gibt es eben immer noch den anderen nichtregistrierten Teil. Naja, machen wir schon noch.

Ansonsten haben wir dem Computer-studies Lehrer geholfen Tests zu korrigieren und Pricilla, der Sekretärin, ein wenig unter die Arme gegriffen. Nachdem der offizielle Schultag vorbei war sind wir häufig noch in der Schule geblieben, saßen draußen und haben mit den Lehrern gequatscht. Es ist schön zu beobachten wie wir uns immer mehr untereinander anfreunden und Zeit miteinander verbringen.

Am Mittwoch waren Lisa und ich das erste Mal seit langem wieder Nachmittags beim Sport dabei, aber mitgespielt haben wir noch nicht. Die Jungs sind im Fußball viel zu gut, als das wir mitmachen könnten (Wir wurden zwar immer wieder eingeladen mitzuspielen und ganz so schlecht stelle ich mich ja nun auch nicht an, aber ihr Level ist dann doch eine Stufe zu hoch.) und die Netball Regeln der Mädchen müssen wir uns erst noch genauer erklären lassen. Langweilig ist es aber ohne das mitmachen alle male nicht ! Wir beobachteten die Spiele und quatschten nebenbei mit unserem Lehrerkollegen Shawa. Mir ist auch etwas sehr lustiges passiert, ich wollte den Fußball ins Spielfeld zurück schießen und das ist etwas verunglückt. Wir standen nämlich unter einem Baum der seine Früchte verloren hat, der ganze Boden war voll von ihnen. Und natürlich musste ich beim schießen des Balls auf einem dieser Früchte ausrutschen und plums lag ich auf dem Boden ! Das war ein schöner Spaß für alle. 😛 (Der Ball ist aber übrigens trotzdem Zielsicher da angekommen, wo ich ihn hinschießen wollte…)

Am Donnerstag fingen wir mit dem Art-Club unser Weihnachtskarten Projekt an, welches wir zusammen mit Holger, von den Malawi-Freunden-Rottenburg, gestartet haben. Wir lassen die Schüler Bilder für die Karten zeichnen, schicken unsere Top 10 an Holger, welcher dann noch einmal aussortiert und schlussendlich eine Kollage aus den Bildern entwickelt. Für die Schüler denen Bilder ausgewählt worden gibt es einen kleinen Preis und der Erlös der verkauften Karten geht auch an die Schule.

Lisa und ich haben auch schon eine weitere Projekt Idee für die wir einen Teil des Geldes einsetzten können, dazu aber mehr wenn es soweit ist.

Und was wir am Wochenende so angestellt haben gibts im nächsten Eintrag!

(Die Bilder für den Eintrag muss ich später nachholen, mein Internet ist im Moment einfach zu schlecht.)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.