07.01. – 26.01.

Und schon wieder sind es drei Wochen von denen so einiges zu erzählen ist !

Am ersten Schultag, Montag den 07.01., fand kein Unterricht statt und es fühlte sich an wie ein weiterer Ferientag. Nachmittags sind wir mit Cliff nach Ngara (ein Dorf ca. 45 min von uns entfernt) gefahren, er zieht nämlich temporär von Zuhause aus und macht eine Ausbildung zum Schreiner/Tischler. Wir freuten uns natürlich total für ihn, dass er dort angenommen wurde, aber traurig über sein gehen waren wir trotzdem. Die nächsten Abende bei uns Zuhause fühlten sich ziemlich Still an …

„07.01. – 26.01.“ weiterlesen

21.12. – 06.01.

An Freitag dem 21. starteten wir unsere Weihnachts- und Neujahrsreise. Als erstes ging es los nach Mzuzu. Dort trafen wir schon ein paar andere unserer Gruppe im Zoo (der Lodge) und hatten einen schönen Abend gemeinsam. Am nächsten Tag ging es weiter nach Chintheche, zu Lukas und Lucas. Bei ihnen würden wir die nächsten 10 Tage verbringen. Die anderen unserer Truppe kamen am 23.12. dort eingetrudelt.

Am 24. planten wir Mädels allerhand zu kochen, und fingen damit Mittags an. Unser Plan war es ein kleines Buffet aufzubauen. Wir verbrachten tatsächlich den ganzen Tag in der Küche, und am Ende waren wir wirklich stolz auf uns ! Ich zähle mal auf, was wir alles zubereitet hatten: zwei Sorten Kartoffelsalat, Beans, Pfannkuchenröllchen gefüllt mit Guacamole oder Tomatendipp, Soya pieces, green vegetables und Guacamole sandwiches. Oh, und der Glühwein darf natürlich auch nicht fehlen!

„21.12. – 06.01.“ weiterlesen

15.12. – 20.12.

So, hier bin ich wieder! Vom letzten Monat gibt es so viel erzählenswertes, aber ich muss trotzdem versuchen mich etwas kürzer zu fassen, sonst kann ich ewig schreiben.

Fange ich mit dem Wochenende vom 15. – 16.12 an. Ein paar Tage zuvor kamen uns Lukas und Leo von unserer Freiwilligengruppe besuchen, wir verbrachten zwei schöne Tage bei uns zuhause und am Samstag gings los nach Livingstonia. Wir fuhren mit dem Minibus in das ungefähr eine Stunde entfernte Chitimba, welches am Fuße der Berge liegt. Von dort aus wanderten wir zur Mushroom Farm, einer Lodge direkt am Bergabhang. Dort hat man eine wundervolle Aussicht über die Küste des Sees und kann bis zu uns nachhause blicken. Am selben Tag noch schauten wir uns zwei Wasserfälle in der Nähe an, auch wunderschön !

„15.12. – 20.12.“ weiterlesen